Info

u-matics Arbeit mit zeitbasierten Medien beginnt mit Live Visuals zu elektronischer Musik.
Der experimentelle Ansatz und freie visuelle Improvisation bilden dabei bis heute eine Basis bei audiovisuellen Konzerten und Installationen, die Interaktion, Sound und Licht miteinbeziehen. Besonderes Interesse gilt Ungreifbarem wie dem Zeitempfinden, Prozessen vom Entstehen und Erodieren, Unschärfen, der Transformation von Fehlern zu Inhaltlichem und Phänomenen in der Wahrnehmung, die nur im Augenblick oder bei physischer Präsenz entstehen, wie beim Rauschen, Stroboskop oder im Loop.
Kollaborationen mit künstlerisch Arbeitenden aus dem Bereich Programmierung, visueller Kunst und Musik sind dabei wichtig.

•••

u-matic | Ute Härting is a Berlin based visual artist and motion designer.
u-matics work with time-based media begins with live visuals to electronic music.
The experimental approach and free visual improvisation form a basis that continues to accompany her to this day at audiovisual concerts and installations that incorporate light, sound and interaction. Particular interest is in the intangible such as the sense of time, processes of creation and erosion, the transformation of errors into content, blurring and perception phenomena that only arise in the moment or with physical presence, such as noise, stroboscopes or in a loop.
Collaborations with artists working in the fields of music, programming and visual art are important to her and form a decisive basis for developing multi-layered design forms.