Fragile Fragments

January 8, 2022 Home, Installation

29.01. – 06.02.2022 AV Installation | CTM-Festival | Kunstraum Kreuzberg | Berlin

Inspiriert von Habitaten der Tiefsee dreht sich “Fragile Fragments” um die Idee von fiktiven Lebensformen, die unter extremen Bedingungen oder in fragilen Ökosystemen vorkommen könnten. Lebensformen, bei denen die Grenze zwischen Pflanze und Tier verschwimmt und die die Vielschichtigkeit, aber auch Verletzlichkeit unseres planetarischen Lebensraums aufzeigen. Auf der Bild- und Tonebene entsteht in verschiedenen Phasen ein kontinuierliches Wachstum organischer, filigraner Elemente.

Fragile Fragments ist in einem gemeinsamen Arbeitsprozess aus der Ferne – pantea in Teheran und u-matic + telematique in Berlin – entstanden. Die ursprünglich als Live Performance geplante Arbeit findet beim CTM-Festival ihren Ausdruck als audiovisuelle Installation.

Fragile Fragments revolves around the concept of unexpected and diverse life forms that may occur under extreme conditions or in fragile ecosystems – blurring the line between plant and animal kingdoms. Different phases of this work manifest as ascending formations of sounds and visual organic elements that undergo continuous growth.
The work was created through a remote collaborative process between the Tehran-based artist pantea and the Berlin-based duo u-matic & telematique. Initially conceived as a live performance, it finds its expression as an installation at CTM.

Audio: pantea [IR]

Video: u-matic & telematique [DE]

Die Arbeit wird in der Ausstellung “Vernetzte Entfremdung” im Rahmen des CTM-Festivals im Kunstraum Kreuzberg gezeigt.
Unterstützt von MUTEK.AE, CTM-Festival  und German Embassy Tehran.